Patrick „Paddi“ Neumann

der Prototyp der typischen „Rampensau“, also ein Musiker, der es versteht, allein durch seine Präsenz, seine Art mit dem Publikum zu kommunizieren und der Auswahl seiner Lieder schnell eine unterhaltsame Stimmung zu erzeugen. Unter dem Motto „Pop, Rock & Palz“ spielt sich „Paddi“ – so sein Künstlername – nicht nur quer durch die Rock- und Pop-Geschichte insbesondere der jüngeren Zeit, sondern bedient sich auch in der Pfälzer Mundartszene („z.B. „Die Anonyme Giddarischde“). Seine Spezialität sind darüber hinaus speziell zusammengestellte Medleys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.